Angriff auf die Ukraine

Ein russischer Despot zeigt sein wahres Gesicht und verändert unsere Welt von einem Tag zum nächsten, indem er der Ukraine einfach so mit Raketen beschießt.

Es passiert praktisch vor unsere Haustür und deshalb geht uns die Sache mehr an, als wenn irgendetwas Schreckliches weit weg in Afrika oder auf einer karibischen Insel passiert. Am Donnerstag, dem 24. Februar wurde begonnen, ein zuvor freies Land nur ein paar Hundert Kilometer östlich von Wien mit Panzern und Flugzeugen zu beschießen. Zu sehr lebten wir im Glauben, dass Krieg in Europa nur etwas ist, das unsere Elternoder Großelterngeneration betroffen hat. Da haben wir die Rechnung ohne den russischen Machthaber gemacht. Und die Weltpolitik lag mit ihrer Einschätzung „Das macht er nie!“ armselig daneben. Das wahre Ausmaß des Schadens können wir im Moment nicht abschätzen. Wir beginnen jedenfalls schon unsere Hemdsärmel hochzukrempeln und uns darauf vorzubereiten, all den unschuldigen in Not geratenen Menschen zu helfen!

Hunderttausende Menschen sind laut UN bereits auf der Flucht! Allein 137 Tote nach dem ersten
Tag! Die Hauptstadt Kiew steht unter Dauerbeschuss und die Aufräumarbeiten werden Tausende
Tote zutage befördern!

Menschen wie du und ich sterben oder werden ihrer Lebensgrundlage beraubt.
Die Verzweiflung der an der Wand stehenden Menschen werden von Tag zu Tag ins Unermessliche steigen!

Ich wende mich daher persönlich in diesen schweren Stunden an Sie:
Wir müssen jetzt sofort Hilfsmaßnahmen einleiten! Wir müssen uns auf das Schlimmste vorbereiten. Wir müssen dringend notwendige Hilfspaket schnüren und vor Ort Hilfe leisten!

Jetzt geht es um Hilfe, die schnellstens ankommen muss:
Nahrung, Medikamente und vor allem sauberes Trinkwasser – das sind im Moment die wichtigsten Güter, die benötigt werden.

Ihre Spende von € 35,–, € 25,– oder soviel Sie geben wollen, ermöglicht jene Sofort Nothilfe, um den verzweifelten Kriegsopfern zu helfen. Mit Ihrer Hilfe werde wir ein Zeichen setzen, dass wir niemanden im Stich lassen werden, wenn die Not am größten wird. Unsere Nachbarn aus der Ukraine haben das nicht verdient. Niemand hat so etwas verdient. Jeder gespendete Euro hilft.

Ich danke Ihnen vielmals für Ihre Hilfe und Ihre wertvolle Unterstützung.

Gegen die Corona Krise

Der Herzenswunsch eines Kindes in Kambodscha

Eine kleine Schule in Tansania

Hurrikankatastrophe in Haiti

Zyklonkatastrophe in Mosambik

Die Dürre in Äthiopien

Laos: Die grosse Flut nach dem Dammbruch

Tsunamikatastrophe in Indonesien

Sambia, die Vergessene

Hurrikankatastrophe in Haiti

Angriff auf die Ukraine

Vergessene Katastrophen
Es gibt vielleicht so viel Berichterstattung über Katastrophen wie nie zuvor, aber trotzdem geraten 98% der Katastrophen in Vergessenheit, weil sie für nicht spektakulär genug gehalten werden. Die Folgen dieser Entwicklung sind messbar: Für jedes Opfer der Flut in China standen 0,001 Dollar zu Verfügung, für jedes Erdbebenopfer in Haiti 948 US-Dollar.
Soforthilfe
Sie können uns entweder mit einer einmaligen Spende helfen um die schlimmste Not zu lindern oder Sie werden Förderer und helfen Menschen, sich eine gesicherte Zukunft aufzubauen.